Woodkid // The Golden Age

The Golden Age ist ein fantastisches Album des französischen Künstlers Woodkid. Es ist aber auch eine Erzählung, abgedruckt in der Special Edition des Albums. Videos vervollständigen das Gesamtkunstwerk. Seine ganze Gewalt und Pracht erschließt sich nur in der Summe aller Teile.

  • Take-away: Buch und Musik aufeinander abgestimmt. Immer noch das Beste.
  • Ein Buch für: Musikliebhaber, Schöngeister, LGBT-Supporter

Bevor ich mit dem geschichtswissenschaftlichen Riesenwerk Die Geburt der modernen Welt beginne, schob ich noch fix die kurze Erzählung The Golden Age von Yoann Lemoine (aka Woodkid) und Katarzyna Jerzak ein. Es ist eine Geschichte über das älter werden. Oder vom nicht älter werden wollen. Vom anders sein. Vom unvermeidlichen Verlust der Kindheit. Von der Sehnsucht nach der Mutter. Und vom verloren sein in einer unfreundlichen Welt.

Die Geschichte wird begleitet von Illustrationen der Künstlerin Jillian Tamaki und in ihnen als auch in der Geschichte selbst werden Elemente aus den Songtexten und den Videos aufgegriffen. Etwa das Gold, die gekreuzten Schlüssel oder die Erdmonster aus dem Video zu Run Boy Run. Wer wissen will, wovor der kleine Junge in Schuluniform davon läuft, muss die Geschichte lesen.

Die Erzählung ist kryptisch, verträumt, surreal, eklektisch und autobiographisch. Sie erfordert Interpretation, mäandert zwischen der Liebesgeschichte eines schwulen Pärchens und Vergangenheitsbewältigung. Ist am Ende in ihrer zentralen Bedeutung dann aber überraschend eindeutig.

Yoann Lemoine und Katarzyna Jerzak // The Golden Age
Special Edition 2013
Green United Music
93 Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.