Herodot ist der Vater der Geschichtsschreibung. Dieser Meinung ist jedenfalls Cicero. Herodot sammelte Berichte über griechische, bzw. hellenische Völker, über Perser, Ägypter und einiger weiterer, sowie vor allem über die Auseinandersetzungen derselben. Sein Gesamtwerk ist recht Umfangreich, bei Reclam gibts nur einen kleinen Auszug.weiterlesen →

Eigentlich lese ich gerade Von der Kunst, andere zu führen. Doch darin werden immerwieder Themen angestoßen, die ich gerne vertiefen möchte. In diesem Fall war es die Liebe Gotts zu uns Menschen. Aber Mein Liebes Kind ist leider kein empfehlenswertes Buch, weder zu diesem Thema, noch zu einem anderen.weiterlesen →

Ein Konflikttraining für Christen. Warum eigentlich für Christen? Lösen die Konflikte anders als alle anderen? Ich glaube nicht. Ist schön, mit der Bibel argumentieren zu können, aber sonst … In Wirklichkeit ist das aber auch kein Buch für Christen sondern eher für landeskirchliche Pastoren und Gemeinden.weiterlesen →

Jerry Bridges verrät, wie wir im Alltag heilig werden können. Mit anderen Worte: so handeln, wie es Gott gefällt. Diese Message gliedert er in 17 kurze, leicht verdauliche Kapitel. Dazu gibts einen Study Guide mit vielen Bibelstellen. Das Buch ist von der Ausrichtung her oftmals stark gesetzlich und moralisch. Der Study Guide ist zwar an sich eine gute Sache, wenn auch für amerikanische Bücher fast obligatorisch und in diesem Fall etwas einfallslos.weiterlesen →

Wir sind ins Haus meiner Schwiegereltern gezogen, in die obere Wohnung, wo meine Frau auch ihre Kindheit und Jugend verbrachte. Da lag noch allerhand Zeug rum, auch diverse Bücher. Vieles davon war Schrott. Doch das Buch Vom Beten habe ich in unser Bücherregal übernommen. Und ich muss sagen: zum Teil finde ich es ganz ok.weiterlesen →