Lieblingsautoren: Astrid Lindgren

Lieblingsautoren: Astrid Lindgren

So langsam geht’s wieder los mit Astrid Lindgren: Die Kinder kommen ins beste Vorlesealter für ihre Geschichten und stehen drauf. So wie ich früher. Während ich bis auf einige unbekanntere Märchen bisher nichts von Frau Lindgren selbst gelesen habe, ist es jetzt an der Zeit.

Das ist sprachlich nichts Besonderes. Solide, gut zu lesen, wenige Feinheiten. Aber die Geschichten sprühen nur so vor Fantasie und malen kunterbunte Alltagsbilder. Und zeigen uns noch dazu teilweise das Leben in einer Vergangenheit, die inzwischen doch eher fremd ist. Das gilt zumindest für Michel aus Lönneberga, dessen Geschichte zu Beginn des 20. Jahrhunderts spielt, noch ohne Automobil, Radio oder Fernsehen.

Ich weiß nicht mehr, welche Geschichten ich als Kind am liebsten gehört habe. Ich glaube, sie waren alle gut. Der Michel, die Pipi, die Kinder aus Bullerbü … später dann die abenteuerlicheren wie Mio mein Mio oder die Brüder Löwenherz.

Neben den Geschichten mag ich noch dazu auch das Land, in denen die meisten von ihnen spielen. Auch hier wieder Kindheitserinnerungen: Meine Eltern leiteten Jugendfreizeiten in Skandinavien und so verbrachte ich fast meine gesamte Kindheit über jedes zweite Jahr mindestens zwei Wochen in Skandinavien.

Und ich denke, genau wie es an der Zeit ist, wieder Astrid Lindgren zu lesen, wäre es mal wieder an der Zeit, nach Skandinavien zu fahren.

Von der Autorin gelesen (vorgelesen bekommen):

  • Pippi Langstrumpf
  • Wir Kinder aus Bullerbü
  • Mio, mein Mio
  • Rasmus
  • Madita
  • Michel aus Lönneberga
  • Lotta
  • Die Brüder Löwenherz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.