Notker Wolf // Gönn dir Zeit

Notker Wolf // Gönn dir Zeit

Damit ist Notker Wolf der erste Autor mit zwei Büchern auf diesem Blog. Applaus. Und dieses hat mich überzeugt. Inzwischen habe ich ihn allerdings auch persönlich kennen gelernt. Ein toller Typ. Und das, was er da schreibt, ist einfach authentisch. Nicht immer perfekt strukturiert. Aber die Weisheit eines erfüllten, erfolgreichen, auf Gott ausgerichteten Lebens.

  • Take-away: mönchisches Leben hat das Potenzial, so manchen wertvollen Tipp für Normalos bereitzuhalten.
  • Ein Buch für: gestresste, Burn-Out bedrohte Menschen.

Das Thema Zeit scheint Herrn Wolf eher als Handlauf zu taugen, als die guten Vorsätze. Seine Grundaussage: Zeit ist relativ, sie braucht Struktur und durch volle Präsenz im Jetzt können wir die Ewigkeit erleben – und uns dem Diktat eines bestimmten Zeitverständnisses entziehen. Das ist der Weg, Stress, Hatz, dem ständigen Gefühl knapper Zeit zu entfliehen. Seine Werkzeuge: Der Rhythmus der Natur, Sonntagsruhe, Liturgie, Alltagsrituale, bewusste Pausen und hoffnungsvolles Warten.

Das alles lässt sich besonders gut im mönchischen Leben umsetzen und so zitiert er auch immer wieder die Regel des Benedikt, dem Gründer des Benediktinerordens, dem er selbst angehört. Dass diese Regel nicht ohne weiteres auf jeden beliebigen Alltag übertragen lässt, weiß er auch. Aber versuchen könne man es ja – oder eben seine eigenen Wege finden, die nur auf Wolfs Vorschlägen basieren.

Ein weiteres Buch von Herrn Wolf: Gute Vorsätze.

Notker Wolf // Gönn dir Zeit
5. Auflage 2014, 2009
Verlag Herder
159 Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.