Max Ehrmann // Desiderata

Max Ehrmann // Desiderata

Zum Jahresbeginn habe ich es mir mal leicht gemacht. Es handelt sich bei der Desiderata um ein Gedicht, beziehungsweise eine Ansammlung von Weisheiten. Auch bekannt unter der Lebensregel von Baltimore. Das Büchlein hat meine Frau zur Konfirmation geschenkt bekommen, jahrelang lags auf dem Dachboden herum, bis ich es in die Finger bekam.

  • Take-away: Ach, eigentlich keiner.
  • Ein Buch für: Niemanden. Wer liest solch Geschenkbüchlein denn wirklich? Außer mir, meine ich?

Das Büchlein ist so ein klassisches Geschenkbändchen. Der Text ist einmal auf zwei Seiten am Stück gedruckt, dann Vers für Vers auf zwei Seiten, einem Bild gegenübergestellt. Soll wohl meditativ sein. Naja, es sind halt so Kalendersprüche, gepaart mit Kalenderbildern, wie man sie eben aus den 90ern kennt. Zum Abschluss erklärt der Theologe Georg Frericks in seiner damaligen Position als Programmleiter Bibel und Geschenkbuch beim Pattloch Verlag, wo dieser Text herkommt und warum er auch als Lebensregel von Baltimore bekannt ist. Also alles ganz harmlos.

Der Text richtet sich nicht explizit an Christen. Eher an Menschen auf der Suche nach Lebensweisheit aber durchaus auch an spirituelle Menschen. Ich hätte es aber interessant gefunden, die biblischen Hintergründe der Weisheiten zu erfahren. Tatsächlich lässt sich all das auch (beziehungsweise: zuerst) in der Bibel finden, wenn auch nicht immer in dieser Klarheit formuliert.

Krass finde ich den damaligen Preis von fast 20 Euro für die paar Seiten Buch. Sicher nicht das günstigste Papier, weil dick, glatt und mit Einsprengseln. Aber dennoch …

Max Ehrmann // Desiderata. Die Lebensregel von Baltimore
Originalausgabe 1998 // 1927
Pattloch Verlag // Crown Publishers
47 Seiten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.