Small Groups With Purpose

Small Groups With Purpose

Die Saddleback Church in Kalifornien ist eine Megachurch. Nicht über 3.000 Gottesdienstbesucher oder Mitglieder – was deutlich über den Zahlen einer normalen Kirche liegen würde. Nein, es gibt dort über 3.000 Kleingruppen oder Hauskreise. Die Vermutung liegt nahe, dass der zuständige Kleingruppenpastor Steve Gladen etwas zum Thema zu sagen hat.

Auf dem Cover ist „Church Leader Edition“ abgedruckt (es gibt auch eine Version für Kleingruppenleiter). Und tatsächlich ist dieses Buch ein inhaltlich äußerst umfangreiches Handbuch, gedacht für jene, die Kleingruppenarbeit in ihrer Kirche oder ihrem Netzwerk verbessern oder neu aufziehen wollen. Der Inhalt macht an den beiden Buchdeckeln keinen Halt: Auf smallgroups.net und smallgroupnetwork.com gibt es zahlreiche weitere Ressourcen. Selten gibt es so viel Inhalt zu so wenig Geld.

Schön auch, dass sich Steve Gladen nicht stolz auf seinen Erfolgen ausruht, sondern demütig immer wieder sagt, dass er selbst noch lernen muss und dass es nicht darum geht, die Methoden der Saddleback Church zu kopieren. Sondern es geht um die biblischen Prinzipien.

Unter der Inhaltsflut leiden bisweilen Stil und Layout. Die geschliffene Perfektion der Bücher seines Chefs Rick Warren erreicht Steve Gladen nicht. Muss er auch nicht. Der Inhalt ist über allem erhaben. Wer sich mit Kleingruppenarbeit auseinandersetzen will, findet hier ein hervorragendes Arbeitsbuch. Und auch, wer sich mit Gemeindegründung beschäftigen will. Das Konzept der Saddleback Church gleicht dem Konzept vieler Gemeindegründer, die auf kleine Hauskirchen setzen: Saddleback trainiert und unterstützt ganz normale Menschen ohne großartige theologische Bildung dabei, bei sich zuhause eine Hauskirche zu starten, Menschen in ihrem Umfeld einzuladen und ihnen dort von Jesus zu erzählen.

Steve Gladen / Small Groups With Purpose
1. Auflage 2011
Baker Books
234 Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.